Straßengeschäft

Ab nach draußen! Bereit für das Straßengeschäft?

Frisch duftende Croissants mit fruchtiger Erdbeermarmelade für einen perfekten Start in den Tag vom Bäcker um die Ecke, köstliche Spaghetti à la Carbonara als Mittagessen vom Lieblings-Italiener nebenan und abends eine herrlich duftende Pizza Margherita vom Lieferservice bis ins Eigenheim. Viele Gastronome bieten inzwischen Abhol- und Lieferdienste an, um wenigstens einen Bruchteil der enormen, sich häufenden Verluste aufzufangen. Sie fragen sich, wie Sie den Verkauf von Essen zum Mitnehmen attraktiver gestalten können? Zudem konnten Sie bisher kein ideales Konzept für ein erfolgreiches Straßengeschäft im Sommer entwickeln? Dann sind Sie hier genau richtig!

Genießen to go!

Dass sich Pizza und Pommes rot-weiß hervorragend zum Mitnehmen eignen, hat sich schon vor längerem herumgesprochen. Doch können auch andere Gerichte der Speisekarte ins to-go-Geschäft übernommen werden? Unsere Antwort: Definitiv! So sind frische Salate, aromatische Suppen und leckere Pastagerichte nicht nur eine gesunde Alternative zum üblichen Junkfood to go, in der richtigen Verpackung eignen sie sich auch perfekt für den Transport.

Auch mit exotischen Snacks und Gerichten dürften Sie bei Ihren Kunden und Gästen derzeit punkten. Nach über einem Jahr ohne Ausgleich zur heimischen deutschen Küche lässt sich mit Bestimmtheit sagen, dass so einige bei dem Anblick eines pikanten asiatischen Gerichts ganz aus dem Häuschen wären. Auch im Streetfood-Bereich gibt es viele exotische Angebote, die Ihre Kunden und Gäste auf eine kulinarische Reise schicken – immerhin ein kleiner Ersatz für den ausfallenden Sommerurlaub. Ob mit scharfen Tacos an die paradiesisch türkisen Strände von Mexiko, mit frittierten Frühlingsrollen in die mit Menschen überfluteten Städte Chinas, oder mit süßen Crêpes in die prachtvollen Lavendelfelder der französischen Provence – diesen kurzen Ausgleich zum trüben Alltag werden Ihre Gäste Ihnen so schnell nicht vergessen!

Was auch nicht außer Acht gelassen darf: das steigende Interesse an der pflanzlichen Küche. Bei rund acht Million Vegetarierinnen und Vegetariern – was übrigens jedem Zehnten entspricht – ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein hungriger Vegetarier auch bei Ihnen aufschlägt. Wenn dann auch noch fleischlose oder sogar rein pflanzliche Snacks und Gerichte Ihre Karte zieren, schlägt ausnahmslos jedes Vegetarier-Herz höher!

Bergeweise Verpackungsmüll? Nein, danke!

Die Essensangebote zum Abholen oder auch zum Mitnehmen finden bei uns derzeit großen Anklang. Um die lokale Gastronomie besonders zurzeit zu unterstützen, greifen wir auch ab und zu gerne tiefer in die Tasche. Doch die dadurch entstehenden Müllberge von Essensverpackungen sind vielen ein Dorn im Auge.

Auf unsere zunehmende Neigung zur Nachhaltigkeit hat der Markt schon vor einiger Zeit reagiert. Ob mit Einweggeschirr aus natürlichem Palmblatt, ressourcenschonenden Lunchboxen aus Pappe, oder wiederverwendbaren Kaffeebechern aus Kork. Diese begeistern übrigens nicht nur durch ihre ansprechende Optik begeistern, sondern bieten außerdem optimalen Hitzeschutz. Doch wie verpackt man warme Mahlzeiten nachhaltig, sodass diese weder kalt noch halb ausgelaufen beim Kunden ankommen?

Die derzeit beliebteste Alternative zu traditionellen Styropor-Boxen sind to-go-Verpackungen aus Zuckerrohr. Und das völlig zu Recht! Die Behälter sind nämlich 100 % plastikfrei, bestehen aus den Fasern einer schnell nachwachsenden Pflanze (auch Bagasse genannt), eignen sich außerdem perfekt für heiße Gerichte und sind zudem komplett kompostierbar – nach der Nutzung können sie einfach in der Bio-Mülltonne entsorgt werden.

Damit Sie Ihren Kunden und Gästen in Zukunft ebenfalls mehrteilige Menüs anbieten können, empfehlen wir Ihnen Zuckerrohr-Lunchboxen mit beliebig vielen Kammern. Durch die Unterteilung können Sie sicherstellen, dass sich Ihr liebevoll zubereitetes Menü auch während des Transports nicht zu einer großen Mahlzeit vereint.

Schritt für Schritt Richtung Nachhaltigkeit

Auch für den Verkauf von Snacks am Straßenrand gibt es mittlerweile nachhaltige Alternativen zu einfachen Plastiktüten und –schalen. Von Lunchtüten über umweltfreundliches Besteck aus Bambus und kompostierbare Pappteller bis hin zu einfachem Kraftpapier. Die nachhaltigen Alternativen sind nicht nur durch ihre simple Vintage-Optik ein absoluter Hingucker, sondern begeistern auch mit ihrer Vielseitigkeit! Schluss mit zehn verschiedenen Tütengrößen – Kraftpapier kann nämlich durch einfaches Umschlagen perfekt an die Form und Größe der to-go-Snacks angepasst werden!

Auch Bambus rückt zurzeit immer weiter ins Rampenlicht. Mit einem Wachstum von bis zu einem Meter täglich ist Bambus die am schnellsten wachsende Pflanze auf der ganzen Welt. Und das war noch nicht alles! Durch das Entfernen von verholzten Halmen, welche anschließend in alle möglichen Arten von Bambus-Produkten verwandelt werden, können die nachwachsenden Haine erst so richtig gedeihen. Somit lässt sich sicher sagen: Durch die Nutzung des unerschöpflichen Rohstoffes richten wir abgesehen von den langen Transportwegen keinen Schaden an!

Spontanität ist gefragt

Auch wenn das Straßengeschäft dieses Jahr wohl oder übel nicht im üblichen Ausmaß stattfinden kann, gibt es einige Anlässe, bei welchen Sie Ihre Mitwelt mit Ihren Snacks und Speisen zum Mitnehmen beeindrucken können! Begeistern Sie Ihre Kunden doch mit einem leckeren Menü, mit dem sie ihren ersten Besuch im Autokino antreten können. Auch wenn das Anschauen eines Filmes durch die Windschutzscheibe leider nicht das echte Kino-Feeling ersetzen kann, findet es durch seine typisch amerikanische Art und die Nostalgie trotzdem großen Anklang.

Auch für ein entspanntes Picknick im grünen Park muss vorgesorgt sein! Versüßen Sie Ihren Mitmenschen mit erfrischenden Getränken und liebevoll zubereiteten Häppchen, Menüs und Süßspeisen in nachhaltigen oder sogar wiederverwendbaren Tüten und Behältern den Tag in der Sonne.

Sie haben noch keine idealen Verpackungsmöglichkeiten für Ihr Straßengeschäft entdeckt? Dann stöbern Sie gerne in unseren Verpackungskonzepten! Von Papiertüten im trendigen Zeitungs-Look über nachhaltige Burger-Boxen bis hin zu ansprechenden Faltenbeutel – in unserem Verpackungssortiment werden sicherlich auch Sie fündig!

Haben auch Sie Tipps und Tricks für ein gelungenes Straßengeschäft? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar – wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.