Macarons Tartelettes Dessert Kaffee Espresso Teller Cafe Gourmand Schokolade Würfel Kuchen

Café Gourmand

Hierzulande ist es noch eher unbekannt. In Frankreich bestellt es jeder zweite im Café, Bistro oder Restaurant. Das „Café Gourmand“. Dabei handelt es sich um ein Nachspeisen-Gedeck. Es besteht aus einem Espresso, umgeben von verschiedenen, süßen Kleinigkeiten. Serviert auf einem länglichen Teller tummeln sich dort neben dem Heißgetränk Mini-Kuchen, Cremes und Eis. Welche Dessert-Variationen letztendlich serviert werden, spielt eigentlich keine Rolle. Hauptsache sie sind klein und passen zum Kaffee.

Nachspeisen-Booster

Es steckt viel Potential in diesem süßen Arrangement. Das entdecken auch in Deutschland immer mehr Gastronomen. Denn ein richtiges Dessert oder ein Stück Kuchen ist den meisten Gästen zu viel. Aber etwas Süßes zum Abschluss soll es dann doch noch sein. Café Gourmand ist da genau das Richtige. Und er kurbelt zusätzlich das für gewöhnlich eher unprofitable Nachspeisen-Geschäft an.

Das etwas andere Dessert

Gäste lieben es, weil es sich von Standard-Desserts abhebt. Und wegen dem Überraschungseffekt. Denn jeder Gastronom gibt seinen Kreationen eine eigene Note. Es muss nur zur Karte passen. Ein „rustikales“ Lokal greift wohl eher zu rustikalen Desserts als zu Macarons und Petit Fours. Dabei muss nicht immer alles hausgemacht sein. Gut geeignet sind fertige Plattenkuchen. Diese können zu kleinen Quadern geschnitten werden. Oder wie wäre es mit Cremes aus Fertigpulver? Individuell verfeinert dienen sie als Füllung für Schokocups und Tartelettes.

Harmonisches Geschmackserlebnis

Ein Gedeck kostet im Schnitt etwa sechs Euro. Aber das Beste ist nicht der Preis. Es ist so attraktiv, weil man sich nicht entscheiden muss. Denn es gibt nichts Schöneres, als verschiedene Geschmacksrichtungen auszuprobieren. Damit ein harmonisches Gesamterlebnis entsteht sollten Gegensätze geschickt kombinieret werden. Süß mit säuerlich, schokoladig mit fruchtig, kalt mit warm oder fest mit flüssig.

Kaffee, Tee oder Kakao

Espresso als Heißgetränk ist übrigens keine Pflicht. Bei einem Café Gourmand ist man vollkommen frei in seiner Wahl. Es funktioniert genauso mit Tee, Cappuccino oder heißer Schokolade. Entscheidend ist die Kombination mit süßen Kleinigkeiten. Und natürlich auch die Präsentation! Beliebt sind verschiedene Schälchen, längliche Teller und Früchte als Dekoration. Denn das Auge isst schließlich mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.