Brezel-Brioche-Burger mit Sesam

Brioche trifft auf Lauge

Brioche trifft auf Lauge – eine Kreation, die sich zunächst seltsam anhören mag. Jedoch wird die attraktive Geschmacksrichtung Sie bereits nach dem ersten Bissen überzeugt haben! Sie glauben uns nicht? Dann werden die folgenden Fakten Sie hoffentlich umstimmen!

Die neuartige Kreuzung des süßen Briocheteigs aus unserem französischen Nachbarland mit der herzhaften Note im Brezel-Style begeistert nicht nur durch ihre abgelaugte Optik, sondern auch durch ihr besonderes Aroma. Die weiche Krume mit ihrem überraschend süßlichen Geschmack harmonisiert nahezu perfekt mit der laugenaromatischen Kruste! Und das Beste? Die Verbindung der beiden vollkommen verschiedenen Aromen liegt gerade absolut im Trend. Wir stellen sie Ihnen vor:

Natronlauge

Die allseits bekannte Lauge bewährt sich in der Backkunst schon seit einigen Jahrhunderten. Aus chemischer Sicht ist eine Lauge eine alkalische Lösung – diese findet sich beim Bäcker in Form der Natronlauge zur Herstellung von Laugengebäck. Dass manche Laugen jedoch auch gesundheitsschädigend sind, ist nichts Neues. Doch wir können Sie beruhigen: Um dem vorzubeugen, gelten selbstverständlich entsprechende Vorschriftsmaßnahmen. Außerdem verliert die Natronlauge während des Backprozesses ihre Wirkung. Doch wie ist man überhaupt auf die Idee gekommen, Backwaren mit einer solch gefährlichen Chemikalie zu verbinden?

Über die Entstehung der Laugenbrötchen gibt es viele Mythen und Geschichten und sie alle haben genau eines gemeinsam: Die Kombination der Backwaren mit der Natronlauge sei wohl reiner Zufall gewesen. Ob jedoch nun ein Teigrohling zufällig in eine heiße Laugenwanne gefallen ist, die für die Reinigung des Ofens vorgesehen war, oder einfach fälschlicherweise zur falschen Glasur gegriffen wurde – es bleibt bis heute ein Rätsel.

Brioche

Bei der Brioche handelt es sich wiederum um eine französische Backspezialität, deren Wurzeln bis weit ins 15. Jahrhundert reichen. Der Ursprungsort liegt in der Normandie, welche im Mittelalter als Zentrum der Butterherstellung bekannt war. Das süße Gebäck, das geschmacklich ganz leicht an ein Milchbrötchen erinnert, darf bei keinem französischen Frühstück fehlen. Da es sich um ein nur leicht gesüßtes Hefegebäck handelt, das hauptsächlich aus Butter und Eiern besteht, lässt es sich auch in jeder Hinsicht kombinieren. Ob mit Marmelade oder Konfitüre, mit einer Füllung, die süß oder auch herzhaft sein kann, mit Früchten, die im Idealfall einen hohen Säureanteil haben, oder sogar Salami – bei der Brioche kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Umso besser, dass die Verbindung der Lauge mit der Brioche sowohl süß als auch herzhaft ist und somit das Spektrum an Kombinationsmöglichkeiten umso mehr erweitert!

Also, wie wäre es beispielsweise mit unserem neuen Brezel-Brioche Burger? Oder unserem total trendigen Brezel-Brioche Burger mit Sesam? Begeistern Sie Ihre Kunden und Gäste mit einem herbstlichen, herzhaft belegten Schlemmer-Burger mit weicher Brioche-Krume und herzhafter Laugenkruste und schaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil durch Differenzierung. Ihre Kunden werden begeistert sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.